Neue Fallstudie – MST Corp nutzt Ferralium 255 für Rührwerksflügel

18th Juli 2017

| Fallstudien

MST Corp (USA) fertigt und wartet wichtige Maschinen und Maschinenteile für die Zellstoff- und Papierherstellung, das Papierrecycling und verwandte kontinuierliche produzierende Branchen. Häufig gehören dazu auch Austausch oder Neufertigung von teuren Teilen, die nicht ab Lager verfügbar sind und bei deren Ersatz daher in Sachen Neufertigung und Materialauswahl flexibel reagiert werden muss.

Der obige Abschnitt zeigt eine häufige Anwendung für Ferralium® 255, nämlich Rührwerksflügel, die von der herausragenden Erosions-Korrosionsbeständigkeit dieses Metalls profitieren. In dieser Hinsicht ist Ferralium® 255 den meisten anderen Metallen überlegen. Das Bild zeigt auf der linken Seite die originalen Teile (OEM), die in Edelstahl 316 geliefert werden, das als gemeinhin als leistungsfähiger Werkstoff gilt. Allerdings wurde in diesem Fall viel häufiger ein Austausch fällig. Bei der Herstellung von Ersatzteilen nutzt MST Ferralium 255, das zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Textes schon das Doppelte seiner spezifizierten Lebensdauer erreicht hatte. Zwar steigen so die Rohstoffkosten für die Rührflügel, dies wird jedoch durch die verlängerte Einsatzfähigkeit und Anlagenverfügbarkeit aufgewogen. Ferralium 255 bietet die niedrigsten Gesamtbetriebskosten für viele Anwendungen, durch die Kombination von Leistungsfähigkeit, Kostenvorteil und Betriebsbereitschaft.