LegierungGemeinsamen NamenÄhnliche SpezifikationenMaximale ZugfestigkeitProof TestStreckdehnung
BritischEuropäischVereinigte StaatenN/mm2 (ksi)N/mm2 (ksi)(%)
Ferralium 255 (Rohre und Röhren) Alloy 255
1.4507
ASTM A790
ASTM A815
Alloy 32750 1.4410
ASTM A276/A476
UNS S32750
ASME A182 F53
Alloy 32750 (Blech) 1.4410
ASTM A276/A476
UNS32750
ASME A182 F53
Alloy 32760 1.4501
ASTM A276/A476
UNS S32760
ASME A182 F55
Alloy 32760 (Blech) 1.4501
ASTM A276/A476
UNS S32760
ASME A182 F55
Ferralium 255 (Blech) Alloy 255
1.4507
ASTM A240
UNS S32550
UNS S32520
ASME (Tabelle UHA23, Code Case 1883)
Ferralium 255 – SD50 Alloy 255
1.4507
ASTM A276/A476
UNS S32550
ASME A182 F61
Ferralium 255 – SD50 HS110 Alloy 255
1.4507
ASTM A276/A476
UNS S32550
ASME A182 F61
Ferralium 255 – 3AF ausgehärtete Güte Alloy 255
1.4507
ASTM A276/A476
UNS S32550
ASME A182 F61

Ferralium 255 (Rohre und Röhren):

Ferralium® 255 ist ein Super Duplex-Edelstahl und in kaltgefertigter sowie geglühter Ausführung erhältlich. Diese Legierung enthält 25 % Chrom und erhebliche Kupfer-Beimengungen. Daher rührt die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von ätzenden Chemikalien, darunter Schwefel-, Salpeter- und Phosphorsäure. Sie zeigt eine hervorragende Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in Meerwasser und anderen chloridhaltigen Umgebungen. Die kritische Lochfraßtemperatur liegt bei über 50 °C.

Alloy 32750:

Alloy 32750 ist ein Super Duplex-Edelstahl, der lösungsgeglüht erhältlich ist. Dieser Super Duplex-Edelstahl vereint die wünschenswerten Eigenschaften sowohl austenitischer als auch ferritischer Stahlsorten. Der höhere Gehalt an Chrom, Molybdän und Stickstoff sorgt für einen PREN-Wert von > 41 und damit eine im Vergleich mit austenitischen und Duplex-Edelstählen eine erheblich verbesserte Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in fast allen korrosiven Medien. Die kritische Lochfraß-Temperatur liegt bei über 50 °C.

Alloy 32750 (Blech):

Alloy 32750 ist ein Super Duplex-Edelstahl und in warmgewalzter und lösungsgeglühter Ausführung erhältlich. Dieser Super Duplex-Edelstahl vereint die wünschenswerten Eigenschaften sowohl austenitischer als auch ferritischer Stahlsorten. Der höhere Gehalt an Chrom, Molybdän und Stickstoff sorgt für einen PREN-Wert von > 40 und damit eine im Vergleich mit austenitischen und Duplex-Edelstählen eine erheblich verbesserte Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in fast allen korrosiven Medien. Die kritische Lochfraß-Temperatur liegt bei über 50 °C.

Alloy 32760:

Alloy 32760 ist ein Super Duplex-Edelstahl und in warmgewalzter und lösungsgeglühter Ausführung erhältlich. Dieser Super Duplex-Edelstahl vereint die wünschenswerten Eigenschaften sowohl austenitischer als auch ferritischer Stahlsorten. Der höhere Gehalt an Chrom, Molybdän und Stickstoff sorgt für einen PREN-Wert von > 40 und damit eine im Vergleich mit austenitischen und Duplex-Edelstählen eine erheblich verbesserte Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in fast allen korrosiven Medien. Die kritische Lochfraß-Temperatur liegt bei über 50 °C.

Alloy 32760 (Blech):

Alloy 32760 ist ein Super Duplex-Edelstahl und in warmgewalzter und lösungsgeglühter Ausführung erhältlich. Dieser Super Duplex-Edelstahl vereint die wünschenswerten Eigenschaften sowohl austenitischer als auch ferritischer Stahlsorten. Der höhere Gehalt an Chrom, Molybdän und Stickstoff sorgt für einen PREN-Wert von > 40 und damit eine im Vergleich mit austenitischen und Duplex-Edelstählen eine erheblich verbesserte Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in fast allen korrosiven Medien. Die kritische Lochfraß-Temperatur liegt bei über 50 °C.

Ferralium 255 (Blech):

Ferralium® 255 ist ein Super Duplex-Edelstahl, der in warmgewalzter, geglühter und gebeizter Ausführung erhältlich ist. Erreicht höhere Festigkeit als andere korrosionsbeständige Legierungen. Das ermöglicht kleinere Querschnitte und damit Gewichts- und Kostenersparnis. Diese Legierung enthält 25 % Chrom und erhebliche Kupfer-Beimengungen. Daher rührt die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von ätzenden Chemikalien, darunter Schwefel-, Salpeter- und Phosphorsäure.

Ferralium 255 – SD50:

Ferralium® 255 – SD50 ist ein Super Duplex-Edelstahl, der in warmgewalzter und geglühter Ausführung erhältlich ist. Diese Legierung erreicht höhere Festigkeiten als die meisten anderen Edelstähle und korrosionsbeständigen Alternativlegierungen. Das ermöglicht geringere Querschnitte und damit Gewichts- und Kostenersparnis.

Diese Legierung enthält 25 % Chrom und erhebliche Kupfer-Beimengungen. Daher rührt die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von ätzenden Chemikalien, darunter Schwefel-, Salpeter- und Phosphorsäure.

Ferralium 255 – SD50 HS110:

Ferralium® 255 – SD50 HS110 ist ein hochfester Super Duplex-Edelstahl, der in kaltverfestigter Ausführung (Ausführung S) erhältlich ist. Durch die sorgfältige Weiterbearbeitung lassen sich erhebliche Zuwächse bei Dehngrenze und Zugfestigkeit bei zugleich unverändert guter Schlagfestigkeit erreichen. Bearbeitete Stäbe sind meist als Rohre erhältlich und finden Verwendung als Werkstoff für Muffen, Muffenvorrohre und Leitungsrohre, wie in API 5CRA/5CT aufgeführt. Es stellt daher eine kostengünstige Alternative für Anwendungen dar, für die bisher höherpreisige Legierungen verwendet wurden. Der Produktionsablauf ermöglicht die wirtschaftliche Fertigung auch kleiner Mengen bei konkurrenzfähigen Lieferzeiten.

Ferralium 255 – 3AF ausgehärtete Güte:

Ferralium® 255 – 3AF ist ein Super Duplex-Edelstahl, der in warmgewalzter, geglühter und ausgehärteter Ausführung erhältlich ist. Durch weiteres Aushärten kann die Zugfestigkeit weiter gesteigert werden, ohne dass die Duktilität leidet. Diese Variante unseres einzigartigen Ferralium® 255 – SD50 enthält 25 % Chrom und erhebliche Kupfer-Beimengungen. Daher rührt die ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer Vielzahl von korrosiven Chemikalien, darunter Schwefel-, Salpeter- und Phosphorsäure. Sie zeigt eine hervorragende Beständigkeit gegen Lochfraß und Spaltkorrosion in Meerwasser und anderen chloridhaltigen Umgebungen. Die kritische Lochfraßtemperatur liegt bei über 50 °C.