Hiduron 130 – Avalon Sciences Ltd

18th Juli 2017

|

Avalon Sciences Ltd entwirft und fertigt seit mehr als 20 Jahren modernste mikro-seismische Messgeräte für Erdbohrungen.

Ihre Produkte finden breite Verwendung bei der Erforschung von geologischen Schichten mittels Instrumenten, die in die Bohrlöcher hinabgelassen werden. Diese Werkzeuge enthalten eine Vielzahl von Präzisionsinstrumenten, wie Geophone, mit denen bei Bohrungen und Fracking-Anwendungen mikro-seismische Aktivitäten erfasst werden können.

Infolge neuester Entwicklungen in der Geophysik werden solche Präzisionsinstrumente nicht mehr nur zur Kalibrierung und Überwachung des Bohr-Prozesses allein verwendet. Stattdessen verbleiben Werkzeuge noch lange, nachdem die Bohrarbeiten abgeschlossen sind, in-situ zur Überwachung mikroseismischer Aktivitäten. Dies ist Folge der veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen für Onshore-Bohrungen in Europa.

Geochain™ Werkzeuge sind extremen Umgebungen ausgesetzt: kontinuierliche Temperaturen von > 195 °C, hohe Drücke von 25.000 psi/1700 bar und stark korrosive Bedingungen kombiniert mit Bohrschlämmen und der Anwesenheit von H2S-Säurespritzern und Salzwasser. Hinzu kommen mitunter wochenlange Betriebszyklen. Da ist das richtige Material von entscheidender Bedeutung, vor allem, da die Kosten für die gesamte Ausrüstung über 1 Million Pfund liegen können.

Die einzigartige Kombination der Eigenschaften von Hiduron® 130 wird beim Bau des Kühlkörpers genutzt, der sich an der Werkzeugspitze im Druckgehäuse befindet. Kritische Eigenschaften umfassen:

  • Ausgezeichnete thermische Leitfähigkeit, wie sie nur durch Kupfer und Kupferlegierungen erreichbar ist
  • Hohe Festigkeit für besonders robuste Werkzeuge, die hohen Drücken standhalten und empfindliche Instrumente schützen müssen
  • Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber den verschiedensten Umgebungen, mit denen ein solches Werkzeug konfrontiert ist